Hans-Joachim Roedelius

Der 1934 in Berlin geborene Hans-Joachim Roedelius wurde an der Charité Berlin als Krankengymnast und Masseur ausgebildet. Er arbeitete in diesem Beruf wie auch als Sterbebegleiter von 1961 bis 1967, als er sich entschloss, Künstler zu werden.
Seitdem ist er freischaffend als Komponist, Musiker, Dichter, Texter, Produzent sowie Intendant des von ihm 2004 in Lunz am See ins Leben gerufenen Symposions „More Ohr Less“ und seit 2005 als Ehrenpräsident des Festivals „Moving Cultures“ in Tirana Albanien tätig.
Die Nutzbarmachung elektrisch generierten Klangmaterials, bzw. die Verwendung jeglichen Geräusches zu musikalischen Zwecken, stand am Beginn seiner Karriere. Als Schüler von Josef Beuys und Conrad Schnitzler gehört er der Fluxus-Bewegung an.

Kluster (ab 1971 Cluster) war eine deutsche Musikgruppe, die 1969 von Conrad Schnitzler, Dieter Moebius und Hans-Joachim Roedelius gegründet wurde. Sie wirkte aktiv am Beginn des Krautrocks mit.

Experimentelle Musik mit teils mythischen Texten füllte die ersten beiden Alben „Klopfzeichen“ und „Kluster Zwei Osterei“. Danach verließ Conrad Schnitzler die Band. Die verbliebenen Musiker Moebius und Roedelius benannten daraufhin 1971 ihr musikalisches Projekt in „Cluster“ um. Weitere Alben mit Elektronischer Musik folgten.
Zusammen mit dem ehemaligen Neu!-Musiker Michael Rother nahmen die beiden unter dem Namen Harmonia zwei deutlich melodischere, die Elektronische Musik deutlich ironisierende Alben auf („Musik von Harmonia“ und „De Luxe“) auf.

Er hat unzählige Konzerte und Lesungen rund um den Globus gegeben und bisher über 1000 Werke, darunter drei Sinfonien und viele Lieder, Gedichte und Texte ge-schrieben.
Sein Name ist auf etwa LP/CD- 150 Veröffentlichungen genannt, unter denen sich viele Kooperationen mit Künstlern wie z.B. Conrad Schnitzler, Dieter Moebius, Brian Eno, Holger Czukay, Konrad Plank, und vielen anderen Komponisten befinden.
Er war Stipendiat der Alban Berg-Stiftung in Wien. Als Komponist,ausübender Musiker Akteur und Tänzer arbeitete er bei zahlreichen internationalen Theater und Tanz-theaterprojekten mit, so mit Caroline Carlsen für das Stück „L´Orso e la Luna“ am Teatro e Danza la Fenice in Venedig, mit Esther Linley an „Borges and I“ für die Wiener Festwochen und „Utopia of a tired Man“ für das Donaufestival, mit Roberto Castello an „Persistence of Memory“ für das Festival No Borders in Klagenfurt und die Minoritenkirche Krems, an „Happy Kitchen“ mit Jurij Novoselic für die Biennale Zagreb, an der Komposition von Filmmusiken ( gemeinsam mit den Fratelli-Brothers komponierte er z.B. die Filmmusik zu der John Lennon Dokumentation „Imagine IMAGINE“ von Direktor Frederick Baker, für „Witness to War“, von Deborah Shaffer, der mit einem Documentary Oskar ausgezeichnet worden ist, u.v.a.

Er gestaltet Raum - und Klanginstallationen, wie erst kürzlich gemeinsam mit Gilbert Bretterbauer den Beitrag „Psyche“ zum „Mobilen Museum“ des „Public Arts Lab Berlin“, eine Klangzelle, die nach ihrer Erstinstallation 2004 auf dem Potsdamer Platz in Berlin, danach in Wien, später in Barcelona und Kopenhagen für jeweils einen Monat zu sehen hören war.

Die Biografie „Roedelius - Painting with Sound“ von Steven Iliffe ist 2003 bei Meridian Music Guides in London erschienen. (http://www.meridianguides.com)

Roedelius lebt und arbeitet als freier Kulturschaffender in Baden bei Wien, er wurde von den Honoratioren seiner Heimatstadt 2002 mit dem Badener Kulturpreis und 2004 mit der Kaiser Friedrich III Medaille für Verdienste um das kulturelle Ansehen der Stadt Baden geehrt. Seit seiner Wohnsitznahme in Österreich wird sein künstlerisches Schaffen, vom Bund, vom Land, ( von welchem er auch einen Würdigungsgpreis erhielt ) und von der Gemeinde, sowie Förderern aus der freien Wirtschaft Österreichs vehement unterstützt.

Bearbeitet von Freund_Hein_ am 2. Mär. 2013, 13:53

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 5. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.